Wie funktioniert die Kooperative?

Unser Ziel ist:
alle GenossenschafterInnen preisgünstig und umfassend  mit Produkten aus ökologischer Herstellung oder Erzeugung zu versorgen. Alle sollen sich eine vernünftige Ernährung leisten können!

Wichtig ist dabei, dass eine individuelle Auswahl möglich ist, jahreszeitengemäß, preisbewusst und nach eigenen Vorlieben (das unterscheidet uns von der Abokistenlösung).

Von vielen geschätzt werden auch der persönliche Kontakt, die freundliche Beratung, die Gelegenheit zum Gespräch. Das Einkaufen soll Freude machen!

Wir haben zwei Mitgliederläden in Hannover: in der List/Oststadt und in Linden. Beide Läden liegen etwas versteckt auf Hinterhöfen, wo die Mieten niedriger sind. Entgegen den heute üblichen Öffnungszeiten haben sie werktags nur jeweils 4 oder 5 Stunden geöffnet, das vermindert auch die Personalkosten.

Wie kann das finanziert werden?

Jeder Haushalt zeichnet einen Genossenschaftsanteil – derzeit  60,- €. 
Die Waren und Einrichtungen sind damit Gemeinschaftsanteil aller Mitglieder.

Hinzu kommt ein Monatsbeitrag pro Person im Haushalt. Jede erwachsene Person zahlt 17,- €, für die ersten beiden Kinder im Haushalt werden 3,- € gezahlt, weitere Kinder sind beitragsfrei. 
Mit diesen Beiträgen können die Personalkosten weitgehend abgedeckt werden.

Die Preise liegen nahe am Einkaufspreis. Ein geringer Aufschlag dient zur Deckung der weiteren Kosten, wie Miete, Telefon und Verwaltung.
Verändert sich etwas im Haushalt, lässt sich der Beitrag schnell korrigieren; dafür gibt es Formulare in den Läden.